Pfarrer Ulrich Hilzinger

Mein Name ist Ulrich Hilzinger, ich bin Pfarrer, ursprünglich aus Württemberg, und übernehme ab 01. November eine halbe Pfarrstelle an der Elisabethkirche. Im Moment bin ich mit Dienst im Kirchenkreis Marburg beauftragt und werden für pfarramtlichen Dienst in der Gemeinde der Elisabethkirche entsandt.

Geboren wurde ich in Tuttlingen an der Donau, ca. 30 km nordwestlich des Bodensees, wo ich auch die ersten 19 Jahre meines Lebens verbrachte. Nach meinem Zivildienst bei der Christus-Träger-Bruderschaft in Bensheim absolvierte ich, bewusst vor dem Studium, eine Mechaniker-Lehre im Handwerk, um dann in Marburg und Tübingen Theologie zu studieren. Damals überlegte ich noch, ob mich meine Wege eventuell in den Entwicklungsdienst führen. Mein Ausbildungsvikariat absolvierte ich in Ditzingen-Heimerdingen bei Stuttgart. Danach kam ich ans Dekanat nach Crailsheim und schließlich war ich 16 Jahre lang Pfarrer im Nordschwarzwald, in Höfen an der Enz und Bad Wildbad-Calmbach, ganz in der Nähe von Pforzheim. Mein Weg führte mich anschließend als Gesamtleiter zum Christus-Treff nach Marburg, den ich nun verlassen habe, um in die Kirche von Kurhessen-Waldeck zu wechseln.

Ich bin verheiratet mit Elisabeth, geb. Klingelhöfer, und gemeinsam haben wir drei erwachsene Jungs im Alter von 22, 25 und 29 Jahren.
Aus biographischen Gründen schlägt mein Herz neben der Gemeindearbeit für die Frage wie und wo Gott in der Arbeitswelt vorkommt und was das insbesondere für die Verantwortungsträger dort bedeutet – ich habe das „Forum Kirche und Wirtschaft im Nordschwarzwald“ initiiert und lange Jahre geleitet.

Leidenschaftlich gerne begleite ich unterschiedlichste Menschen auf ihren unterschiedlichsten Wegen, die sie auf der Suche nach Gott in ihrem Leben gehen. Denn ich habe in leichten wie in schweren Zeiten immer wieder erfahren, dass Gott eine Realität ist, die sich uns nicht aufdrängt, die wir aber suchen dürfen und die sich auch finden lässt. Und ich habe für mich erkannt, dass es gut ist und meinem Leben guttut, wenn ich mich diesem Gott aussetze, der sich in Jesus uns Menschen gezeigt hat. Im christlichen Glauben gibt es so viel zu entdecken, denn ich meine, er bietet uns die besten Antworten auf die fundamentalsten Fragen unseres Lebens: auf die Fragen nach unserem „Woher?“ und „Wohin?“ und dem „Warum?“ unserer Existenz. Hier fließt ein, was die klügsten Köpfe Europas der letzten 2000 Jahre zu diesen Fragen gedacht haben.

Ich würde mich freuen, wenn wir in nächster Zeit mit diesen Fragen im Gepäck gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen, denn ich glaube daran, dass es eine göttliche Verheißung ist, die wir in der Bibel, im Kolosserbrief 2,3 finden: „In Christus liegen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis verborgen.“  Es grüßt Sie herzlich Ihr „neuer Pfarrer“ an der Elisabethkirche Ulrich Hilzinger.

Erreichen können Sie mich