Titel

Subtitle

Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text Text 

Offene Kirche

Besichtigung der Kirche

Als Besucherkirche ist die Elisabethkirche das ganze Jahr über geöffnet und kann besucht werden. Auch außerhalb der Gottesdienstzeiten ist sie offen für das Gebet. Im Hauptschiff bis zum Lettner ist sie frei zugänglich.

Gebetsecke

Im südlichen Seitenschiff finden Sie unsere Gebetsecke mit der Möglichkeit, eine Gebetskerze zu entzünden und ein persönliches Gebet zu halten. Mehr…

Eintritt frei für Gebet

Wer Stille und Andacht sucht, soll dazu in der Kirche eine Gelegenheit finden, ohne bezahlen zu müssen. Darum ist der Eintritt bis zum Kreuzaltar frei. Mehr…

Eintritt

Eintritt frei für Gebet Wer Stille und Andacht sucht, soll dazu in der Kirche eine Gelegenheit finden, ohne bezahlen zu müssen. Darum ist der Eintritt bis zum Kreuzaltar (Grundriss: Nr.4) frei.    Eintritt frei für
  • Kindergärten
  • Schulen der Stadt Marburg
  • Behinderte mit Ausweis
  • Diakonissen
  • Ordensleute
  • Pilger (mit Ausweis)
  • Gemeindemitglieder der Elisabethkirche
  • Menschen mit geringem Einkommen (Stadtpassinhaber)
Eintrittsgeld für Einzelbesucher
  • 2,70 € (Erwachsene)
  • 1,70 € (Schüler und Studenten)
Das Eintrittsgeld wird für die Besichtigung des hinteren Teils der Kirche mit ihren Kunstschätzen (Grundriß: Nr.4) erhoben und soll einen Teil unserer Kosten decken für die Aufsicht und für das Reinhalten der Kirche. Erwachsene mit Kindern zahlen neben ihren eigenen Eintrittsgeldern nur für ein Kind. Jedes weitere Kind ist frei. Kinder unter 6 Jahren sind frei.    Eintrittsgeld von Gruppen die von unseren KirchenführerInnen geführt werden
  • 1,70 € pro Person (Erwachsene)
  • 0,70 € pro Person (ermäßigt für Schüler und Studenten)   
Gruppenführungen mit Kirchenführer der Elisabethkirche   
  • bis 10 Person: 30,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.  
  • bis 15 Person: 35,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 20 Person: 40,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 25 Person: 45,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 30 Person: 50,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 35 Person: 55,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 40 Person: 60,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 45 Person: 65,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 50 Person: 70,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
Eintrittsgeld von Gruppen, die von andere FührerInnen geführt werden
  • 2,20 € pro Person (Erwachsene)
  • 1,20 € pro Person (ermäßigt für Schüler und Studenten)

Öffnungszeiten

aktuell, wegen Corona-Epidemie:

  • ab 20.4.2020 täglich 10-17 Uhr (vorerst auf unbestimmte Zeit)

die regulären Öffnungszeiten (s.u.) sind aktuell außer Kraft:

  • 1.11. - 20.04. montags bis samstags 10-16 Uhr, sonntags 11.15–18 Uhr
  • 21.04. - 30.09. montags bis samstags 9–18 Uhr, sonntags 11.15–18 Uhr
  • 1.10. - 31.10. täglich 9–17 Uhr
  • in der Adventszeit täglich 10–18 Uhr

(diese Öffnungszeiten gelten ab dem 20.4.2020)

Gottesdienstzeiten

  • werktäglich, 12 Uhr: Friedensgebet
  • sonntags, 10 Uhr: Gottesdienst (anschließend Führung)
  • sonntags, 18 Uhr: Abendmahlgottesdienst
Nähere Einzelheiten dazu sind unter Gottesdienste abrufbar.

Keine Besichtigung während der Gottesdienstzeiten

Während des täglichen Friedensgebets und der Gottesdienste kann die Elisabethkirche nicht besichtigt werden. Während der Amtshandlungen, das betrifft Taufen oder Trauungen, ist dies meist nur bis zum Lettner (Kreuzaltar) gestattet.  Samstags können in der Zeit von 12:00 bis 15:00 Uhr Amtshandlungen, d.h. Taufen oder Trauungen stattfinden, sonntags in der Zeit von 12:15 bis 13:00 Uhr.

Grundriss der Elisabethkirche

Legende Grundriss
  1. Hauptportal
  2. Madonna am Pfeiler
  3. Kanzel
  4. Barlach Kruzifix
  5. "Franz. Elisabeth"
  6. Preußenkönige 1946-51
  7. Marienaltar
  8. Grab Elisabeths
  9. Katharinen-Altar
  10. Elisabeth-Altar
  11. Vierung
  12. Grabmal Graf zu Lippe
  13. Elisabeth-Statue
  14. Hochaltar
  15. Goldener Schrein
  16. Johannes-Altar
  17. Georg-/Martin-Altar
  18. Landgrafen-Gräber
  19. Alte Lettner-Figuren
  20. Elisabeth-Altar
  21. Sippen-Altar
  22. Hindenburg-Gräber

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags

Rundgang um und durch die Elisabethkirche in Marburg

Wir beginnen den virtuellen Rundgang vor der Kirche. Dort betrachten wir das Bauwerk als solches.

Das Bauwerk

Die Architektur der frühgotischen Elisabethkirche mit ihren aufstreben Linien und ihrer klaren Gliederung ist mehr als einen Blick wert. Der Blick geht nach oben und bestaunt die 80 Meter hoch aufragenden Türme.

Das Hauptportal

Durch das Hauptportal mit seinem Tympanon führt dann der Weg in die Elisabethkirche.

Das Mittelschiff

Hier kommt man zunächst in das Haupt- oder Mittelschiff. Der Blick fällt auf den Lettner, der den hinteren Teil der Kirche mit dem Elisabethchor, dem Hohen Chor und dem Landgrafenchor vom Mittelschiff trennt.

Weiterer Verlauf des Rundganges

Der Weg des Rundganges geht jetzt durch den Mittelgang bis vor den Kreuzaltar. Dort befindet sich über dem Altar der Kruzifix von Ernst Barlach.

Wir wenden uns nach links und betreten das nördliche Seiteschiff. Durch die Pforte geht es in den Elisabethchor. Er bildet den linken Kreuzarm des Querhauses. Hier befindet sich das Grab Elisabeths.

Vom Elisabethchor aus betreten wir durch eine kleine Pforte den Hohen Chor. Hier kreuzen sich Langhaus und Queerhaus und bilden die Vierung. Das über siebenhundert Jahre alte Chorgestühl diente den Deutschordensbrüdern für ihre Stundengebete.

Der  spätgotische Hochaltar und die Farbfenster laden zum Beten und Betrachten ein. Das Elisabethfenster von 1248 bietet die ältesten Darstellungen Elisabeths. Vom Hohen Chor führt der Weg in die Sakristei, die den golden Schrein beherbergt. In ihm ruhten die Gebeine der Heiligen Elisabeth

Von der Sakristei aus geht der Weg zurück  und durch den Hohen Chor in den Landgrafenchor. Hier befinden sich die Grabdenkmäler der hessischen Landgrafen bis zur Zeit der Reformation. Vom Landgrafenchor führt dann der Weg zurück durch den Hohen Chor und den Elisabethchor in das Nord Seitenschiff. Hier ist die französische Elisabeth, die Rosenwunder Elisabeth an der Nordporte, der Sippenaltar und die Gräber der beiden Hindenburgs in der Turmhalle zu finden. Im Süd Seitenschiff kann der Elisabethaltar betrachtet werden. An der Südpforte finden sie ursprüngliche Lettnerfiguren. In der Stillen Ecke können Gebeskerzen entzündet werden. Sie finden auch ein Gebetstagebuch. Zum Schluss des Rundgangs fällt der Blick auf das Westwerk. Vor dem Meistermanfenster ist seit 2006 die neue Klaisorgel mit ihrem modernen an die gotische Formensprache angelehnten Prospekt zu bewundern.

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags

Besucherbüro und Wiedereintrittsstelle

Das Besucherpfarramt bzw. das Besucherbüro ist für die Besucher, Besuchergruppen, Gäste und Pilger, die die Elisabethkirche besuchen, da. Sie finden es in der Elisabethstraße 6 gegenüber der Elisabethkirche.

Das Besucherbüro ist regelmäßig besetzt (z.Z. vakant):

  • Donnerstag, 16.30 – 18.00 Uhr
  • und nach Vereinbarung am besten über

Email: Gemeindebuero@Elisabethkirche.de

Telefonisch ist es über die Nummer 06421 - 65 497 zu erreichen (wird z.Z. weiter geleitet an das Gemeindebüro 06421 6200825.

Das Büro ist auch gleichzeitig eine Wiedereintrittsstelle der Evangelischen Landeskirche Kurhessen-Waldeck.

Wenden Sie sich bei Fragen zu Führungen an die Küsterstube (06421-65573):

Das Besucherpfarreramt ist zur Zeit vakant,
Mit der untenstehenden Telefonnummer werden Sie bis auf Weiteres an unser Gemeindebüro weiter geleitet.

Besucherbüro Elisabethstraße
635037 Marburg
Telefon: 06421-65497
E-Mail: Gemeindebuero@Elisabethkirche.de

Dekan zur Nieden hat die Vakanzvertretung übernommen.
Bei Fragen zum Wiedereintritt wenden Sie sich bitte an ihn.
dekanat.marburg@ekkw.de
‭06421-3040380

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags

Küsterstube der Elisabethkirche

Die Küsterstube der Elisabethkirche finden sie in der Elisabethkirche. Wenn Sie durch das Hauptportal die Kirche betreten ist die Küsterstube im Eingangsbereich gleich rechts. Hier finden Sie immer einen unserer diensthabenden Küsterinnen oder Küster. Sie können hier

  •     eine Eintrittskarte für den hinteren Teil der Kirche mit ihren Kunstschätzen lösen.
  •     Sie bekommen hier auf alle ihre Fragen rund um Trauungen oder Taufen eine Antwort.
  •     Sie können Karten für Konzerte im Vorverkauf erwerben.
  •     Sie können Postkarten oder die Gebetshefte von unserem Schriftentisch erwerben.
  •     Hier sind sie fast immer mit ihren Fragen an der richtigen Stelle.

Probieren Sie es aus. Telefonisch erreichen Sie die Küster unter 06421 - 65 573. Hier sehen sie die weiteren Kontaktdaten und die Karte, mit deren Hilfe sie uns finden.

Es gibt drei hauptamtliche und fünf nebenamtliche Küster und Küsterinnen. Sie können Sie an ihrem Namensschild mit dem Logo unserer Kirche erkennen.

Unsere Hauptküster:

Herbert Wiegand Hauptküster Elisabethkirche

Elisabethstraße 3
35037 Marburg
Telefon: 06421-65573 E-Mail: Kuesterstube@Elisabethkirche.de

Wilhelm Lichtenfels Hauptküster Elisabethkirche

Elisabethstraße 3
35037 Marburg
Telefon: 06421-65573 E-Mail: Kuesterstube@Elisabethkirche.de

Andrea Schmidt Hauptküsterin Elisabethkirche

Elisabethstraße 3
35037 Marburg
Telefon: 06421-65573 E-Mail: Kuesterstube@Elisabethkirche.de
 Im Mitarbeiterbereich stellen sie sich ihnen vor: Mitarbeiterbereich Küster der Elisabethkirche

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags

Führungen durch die Elisabethkirche

No news available.

Führungen um 15 Uhr aktuell nur dienstags, freitags, samstags und sonntags

Vom 1. April bis 30. Oktober bietet die Elisabethkirchengemeinde aufgrund der aktuellen Lage öffentliche Führungen zur Zeit nur dienstags, freitags, samstags und sonntags durch speziell geschulte KirchenführerInnen an.
Der Beginn ist jeweils um 15 Uhr. Die Kosten betragen für

  •     Erwachsene: 4,00 € einschl. Eintritt
  •     Schüler und Studenten: 3,00 €

Die Kosten sind zuvor an der Küsterstube zu bezahlen.

Darüber hinaus können Führungen auch zu anderen Uhrzeiten gebucht werden!

Die üblichen Führungen sonntags nach dem Gottesdienst finden derzeit nicht statt.

Aktueller Flyer zu den Führungen


Gruppenführungen mit Anmeldung

Außerdem können jederzeit auch Führungen für Gruppen (auch Kinder, Schulklassen) durch unsere speziell geschulten KirchenführerInnen für andere Zeiten vereinbart werden. Diese können auch in einigen Fremdsprachen, wie z.B. Englisch, Französisch, Russisch, Finnisch und Italienisch, abgehalten werden.

Bitte beachten Sie: Führungen, die über die Elisabethkirche angemeldet werden und von unseren FührerInnen gehalten werden, sind nicht nur etwas Besonderes, sie sind auch günstiger. Wir machen Ihnen bei einer Anmeldung über die Küsterstube ein besonderes Kombiangebot:

  • Gruppeneintritt 1,70 € (anstelle von 2,70 € normalem Gruppeneintritt)
  • ermäßigter Gruppeneintitt für Schüler und Studenten 0,70 € (anstelle von 1,70 € normalem ermäßigtem Gruppeneintritt.
    Dazu kommt die Führungspauschale:
  • bis 10 Pers.: 30,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 15 Pers.: 35,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 20 Pers.: 40,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 25 Pers.: 45,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 30 Pers.: 50,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 35 Pers.: 55,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 40 Pers.: 60,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 45 Pers.: 65,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.
  • bis 50 Pers.: 70,00 € Führungspauschale + Gruppeneintritt p.P.

Das gilt auch für mit der Führung durch die Elisabethkirche kombinierte Führungen durch die Stadt oder für Führungen auf dem "Inner-Marburger Pilgerweg", für die einige unserer KirchenführerInnen bereit stehen.

Anfragen und Anmeldungen richten Sie bitte an unsere Mitarbeiter in der Küsterstube der Elisabethkirche! 

Anfragen und Anmeldungen

Bitte melden Sie ihre Gruppe in jedem Fall an. Anderfalls kann nicht gewährleistet werden, dass eine Führung oder Besichtigung der Kirche zum Zeitpunkt ihrer Anreise möglich ist.

Sie können sich mit ihrer Anfrage an die Küsterstube in der Elisabethkirche oder dem Besucherpfarramt der Elisabethkirche (Besucherbüro) wenden. Dort ist zu den Öffnungszeiten immer eine/r unserer KüsterInnen oder Besucherpfarrerin Dr. Anna Karena Müller für Sie ansprechbar und berät sie gerne. Ihre Führung wird dann in den Kalender unserer Kirche eingetragen und ist damit gebucht.

In unserem Service und Downloadbereich finden Sie ein Formular zum Anmelden der Führung mit einer Preisübersicht.  Wichtig: Anmeldungen von Gruppenführungen per Fax oder E-mail, die keine Adresse mit Telefon- oder Faxnummer enthalten, können wir nicht mehr entgegennehmen. Zu oft sind Rückfragen nötig, die eine direkte Kontaktaufnahme unsererseits nötig machen.  Außerdem wichtig: Wenn Sie mit ihrer Gruppe eine angemeldete Führung nicht wahrnehmen können oder sich verspäten, bitten wir dringend um möglichst frühzeitige Benachrichtigung (06421-65573). Die/der FührerIn, die/den wir für Sie bestellt haben, ist sonst umsonst gekommen, konnte andere Anfragen nicht annehmen und steht wartend an der Kirche.

Sonderführungen

Neben Advents- oder Passionsführungen, werden immer wieder Führungen zu besonderen Themenschwerpunkten angeboten.

Sie können sich zu Ihren besonderen Wünschen im Besucherpfarramt oder in der Küsterstube beraten lassen.

Führungen auf den Spuren der Pilger etwa wären denkbar, Führungen zu besonderen Altären oder anderen Kunstwerken. Führungen durch die Landgrafengräber sind zeitweise schon angeboten worden. Teilweise finden Sie auch unter Veranstaltungen im Bereich Aktuelles eine dieser Sonderführungen.

Einige unserer FührerInnen können auch eine anschließende
  • Stadtführung übernehmen oder
  • Sie mit ihrer Gruppe auf dem im Jahr 2006 eingerichteten "Marburger Pilgerweg" führen, zu dem ein spezieller "Pilgerführer" (erhältlich im Kirchenkiosk oder über den Elisabethpfadverein) erschienen ist.

Dachstuhlführungen

Seit Januar 2010 bieten wir nun auch monatliche Führungen auf den historischen Dachstuhl der Elisabethkirche an. Diese finden immer am 2. und 3. Samstag eines Monats um 11.00 Uhr statt und kosten pro Person 5,00 €.

Da wir sicherheitsbedingt nur maximal 15 Personen auf den Dachstuhl führen dürfen, bitten wir Sie, sich schon vorher in der Küsterstube anzumelden.
Bedingungen zur Teilnahme sind ein Mindestalter von 15 Jahren und eine ausreichende Kondition für die über 100 Treppenstufen. 
Dachstuhl der Elisabethkirche. Video mit Einblicken in den Dachstuhl (2.48 Min)

Orgelführungen

Bei den Orgelführungen in der Elisabethkirche gibt es die Gelegenheit, die große Klais-Orgel (Baujahr 2006) näher kennenzulernen. Der Eintritt beträgt 5,00 €. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags

Elisabeth von Marburg, ihr Leben und Wirken

Hier finden Sie die Beschreibung von Elisabeths Lebens und ihrer Spiritualität. Außerdem bieten wir Zugang zu einigen frühen Quellen über Elisabeth. 

Biografie:

Das Leben der Heiligen Elisabeth ist unter den verschiedensten Blickwinkeln erzählt worden. Wir bieten ihnen hier:
  • Elisabeths Leben in Zahlen
  • Kurzbeschreibung ihres Lebens in einfacher Sprache (Anna Marie Goeze)
  • Einblicke in Elisabeths Leben wie Sie das Elisabethfenster (1250) bieten.
  • Einsichten in Elisabeths Leben, wie sie der Elisabethaltar von Ludwig Juppe (1512) bieten.
  • Eine ausführliche Lebensbeschreibung vom Leben der Heiligen Elisabeth (Autor steht noch nicht fest)

Glaube

Elisabeths Glaube erschließt sich in der Art wie sie lebte und liebte, in kleinen Szenen aus ihrem Alltag und in den Worten, die sie dabei aussprach. Davon geben wir hier einiges wieder:
  • Szenen und Aussprüche
  • Zwei der Legenden, die von ihr erzählt werden. 

Quellen

Die beiden wichtigsten und ältesten Quellen zu Elisabeth sind der Brief Konrad von Marburgs an den Papst und das Büchlein der Aussagen der vier Mägde. Hier finden Sie:

  • den Brief Konrads mit der ersten Lebensbeschreibung Elisabeths (vitae)
  • das Büchlein über die Aussagen der vier Dienerinnen Elisabeths (Libellus de dictis quatuor ancillarum S. Elisabeth)
  • Die Heiligsprechungsurkunde
  • Vier aus 106 ausgewählten Wunderberichten nach und nach sollen hier noch weitere Quellen erschlossen werden 

Literaturliste

Mit Dankbarkeit und seiner Genehmigung geben wir hier die umfangreiche Literaturliste wieder, die Helmut Zenz zusammengestellt hat.

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags

Die Geschichte der Elisabethkirche

Eine Übersicht

Die Kirche wurde 1235-83 über dem Grabe der Heiligen Elisabetherbaut und wurde eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten des Abendlandes. Kunstgeschichtlich nimmt sie einen "hohen Rang ein". Sie ist die frühste rein gotische Kirche Deutschlands. Ihre Baumeister schufen hier in eigenständiger Weiterprägung des Vorbildes der französischen Kathedralen den Typus der gotischen Hallenkirche, der für die weitere Entwicklung der Gotik in Deutschland maßgeblich wurde.
Rechts der Grundriss des Deutschhaus Guts vor den Toren Marburgs mit der wahrhaft gigantisch großen Elisabethkirche.

Funktionen der Elisabethkirche in der Geschichte

Die Kirche hatte früher drei Funktionen:
  1. Grabstätte der Heiligen Elisabeth und damit Wallfahrtskirche
  2. Grabstätte der Hessischen Landgrafen
  3. Bedeutende Kirche des Deutschen Ordens

Dass die Elisabethkirche dem reichsunmittelbaren Deutschen Orden gehörte, hatte zur Folge, dass sie auch nach der Einführung der Reformation in Hessen (1526) zunächst altgläubig blieb. Aber seit dem 18. Mai 1539 wird auch in ihr der Gottesdienst evangelisch gefeiert. 1570 starb der letzte altgläubige Landkomtur, und von da an sind fast alle Brüder des Deutschen Hauses in Marburg evangelisch. Eine Zeitlang war die Kirche Simultaneum: 1811-27 fand im Chor katholischer Gottesdienst statt, während das Langhaus dem evangelischen Gottesdienst diente.

Heute hat die Elisabethkirche eine zweifache Aufgabe:
  1. Gemeindekirche für Gottesdienste und Amtshandlungen
  2. Denkmal kirchlicher Kunst, das jedes Jahr viele 10 000 Besucher anschauen

Zur Entstehung der Elisabethkirche

Die ungarische Königstochter Elisabeth (1207-31) wurde 1221 verheiratet mit Landgraf Ludwig IV. von Thüringen. Von ihrem 4. Lebensjahr an lebte sie auf der Wartburg. Ihr geistiges Vorbild wird der Heilige Franz von Assisi. Schon als Landgräfin nimmt sie sich in besonderer Weise der Hungernden und Kranken an. 1227 stirbt Ludwig auf dem Kreuzzuge. Elisabeth flieht nach Eisenach. In der dortigen Franziskaner-Kirche gelobt sie feierlich Armut und Gehorsam.

Ihr Witwensitz wird Marburg. Hier errichtet sie (auf dem Gelände nördlich der Kirche) ein Franziskus-Spital und verzehrt ihr Leben in der dienenden Liebe zu Christus und seinen geringsten Brüdern - nach ihrem Worte: "Wir müssen die Menschen fröhlich machen". Bald nach ihrem Tode (1231) setzen Pilgerfahrten zu ihrem Grabe ein.

Ihr Schwager Konrad, Landgraf und späterer Hochmeister, siedelt hier 1233 den Deutschen Orden an. Auf sein Betreiben hin erfolgen 1235 die Heiligsprechung Elisabeths und die Grundsteinlegung der Kirche, sowie 1236 die Erhebung ihrer Gebeine im Beisein Kaiser Friedrichs II. von Hohenstaufen. 1283 wurde die Kirche geweiht, an den Türmen zogen sich die Bauarbeiten noch bis um 1340 hin.

Die Geschichte der Heiligen Elisabeth

Das Leben der Heiligen Elisabeth wird ausführlich auf folgender Seite beleuchtet:  Die Geschichte der Heiligen Elisabeth

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags

Suchergebnis

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags
Oops, an error occurred! Code: 2020092701003401af5c4c

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags

Die Gottesdienste der Elisabethkirchengemeinde

Das gottesdienstliche Leben in der Elisabethkirchengemeinde ist sehr vielfältig. Sie finden bei uns Gottesdienste in den verschiedensten Formen:

Das Friedensgebet

Jeden Werktag um 12 Uhr lädt die Friedensglocke zum Innehalten und Beten ein. Das Friedens- oder Mittagsgebet wird von einem großen Kreis ehrenamtlicher Mitarbeiter getragen. Es unterbricht auf der Höhe des Tages den Alltag für 15-20 Minuten. In der Stille und im Gebet werden die Tagesereignisse vor Gott gebracht. Mehr ...

Der 10 Uhr Gottesdienst in der Elisabethkirche

Sonntag für Sonntag versammelt sich die Elisabethgemeinde zusammen mit Besuchern und Gästen um 10 Uhr zum „Hauptgottesdienst” in der Elisabethkirche. Der Gottesdienste wird von dem Team der Pfarrerin und den Pfarrern an der Elisabethkirche gehalten. Es wirken Lektoren und Kollektanten, oft auch die Konfirmanden mit. Immer wieder erklingt neben der Klaisorgel besondere Musik aus den Kirchenmusikalischen Gruppen der Gemeinde.
Im Anschluss an den Gottesdienst findet immer eine für die Gottesdienstbesucher kostenlose Führung durch die Kirche statt. Mehr ...

Der 10 Uhr Gottesdienst in der Ortenbergkapelle

Ein Angebot für die Menschen, denen der Weg zur Elisabethkirche zu weit ist. Die Kapelle ist klein und bietet eine Atmosphäre der Nähe. Eine Schwerhörigenschleife und mobile Kopfhörer ermöglicht es Menschen, die schwer hören, dem Gottesdienst wieder besser folgen zu können. Ein Kirchencafé alle 2 Monate nach dem Gottesdienst fördert die Gemeinschaft. Mehr ...

Der Familiengottesdienst im Michelchen

Jeden Sonntag um 11.15 Uhr gibt es einen Familiengottesdienst für Kinder und Erwachsene im Michelchen. Er wird von einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammen mit Pfr. Achim Ludwig getragen. Mehr ...

Der Abendmahlsgottesdienst um 18 Uhr

Im Hohen Chor der Elisabethkirche feiern wir Sonntag für Sonntag einen Abendmahlsgottesdienst. Das ist für eine evangelischen Kirchengemeinde etwas besonderes. Viele, denen das Abendmahl wichtig ist, haben in diesem Gottesdienst eine Heimat gefunden. Alle vier Wochen etwa wird der Abendmahlsgottesdienst als Meditativer Gottesdienst gefeiert. Mehr ...

Der Meditative Gottesdienst

Der Meditative Gottesdienst findet in der Reihe der Sonntagabend-Abendmahlsgottesdienste etwa alle 4 Wochen um 18 Uhr statt. Er ist mit Gesängen aus Taizé und der Ostkirche und einer ausführlichen Gebetsstille von einer besonderen Atmosphäre. Eine halbe Stunde vor Beginn (um 17.30 Uhr) findet immer ein Einsingen der vierstimmigen Liedsätze statt. Mehr ...

Der 19 Uhr Gottesdienst im Missionshaus

Etwa alle vier Wochen findet sonntags um 19 Uhr im Missionshaus im Waldtal ein Gottesdienst statt, der meistens mit Abendmahl gefeiert wird. Mehr ...

Der Familiengottesdienst im Missionshaus

findet alle vier oder zwei Wochen um 11.30 Uhr statt. Er ist mit einem anschließenden Mittagessen verbunden. Mehr ...

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags

Jesu Taufe

Johannesaltar von Ludwig Juppe (1512) - Elisabethkirche

Previous Next

Taufe in der Elisabethkirche und im Michelchen

Sie haben Interesse an der Taufe? Sie sind sich unsicher, was Ihnen die Taufe bedeutet?

Dann können sie hier nachlesen, was die die Elisabethgemeinde an Betrachtungen in dem Heft "Ich bin getauft auf DEINEN Namen" herausgegeben hat. Dort wird die Bedeutung der Taufe von acht verschiedenen Blickwinkeln her beleuchtet und meditiert.

Sie haben sich bereits für eine Taufe in der Elisabethkirche bzw. dem Michelchen entschlossen?

Dann lesen Sie bitte die Regelungen nach, die für eine solche Amtshandlungen an der Elisabethkirche und dem Michelchen gelten. Die möglichen Termine für eine Taufe finden Sie hier. Wir bieten Ihnen jedes Jahr 6 Taufsonnage an und 3 Taufsamstage. Darüber hinausgehende Informationen erhalten Sie von ihrem Pfarrer (dort wo Sie wohnen) bzw. den Pfarrern (u.a. Taufgespräch) und Küstern (Organisatorische Dinge) der Elisabethkirche. Auch das folgende Merkblatt zu Amtshandlungen können Sie runterladen. Download: Merkblatt zu den Amtshandlungen

Sie haben einen Termin für das Taufgespräch und möchten sich gezielt vorbereiten?

Dann finden Sie hier eine Auswahl von möglichen Taufsprüchen aus der Bibel für ihr Kind. Auch über die Bedeutung der Taufe nachdenken, regen wir an. Liedvorschläge und Möglichkeiten der Mitgestaltung finden sie hier ebenfalls. Das Formular zu Anmeldung der Taufe finden Sie ebenfalls hier:  Download: Formular zur Anmeldung der Taufe

Sie haben vom Brauch gehört, bei der Taufe eine Kerze anzuzünden?

Wir machen Ihnen hier ganz praktische Vorschläge zum Gestalten einer Taufkerze für ihr Kind / Patenkind und beleuchten den Sinn dieses Symbols. 

Sie haben Fragen zum Patenamt?

Oder sie wissen nicht genau, was zu den Aufgaben von Paten gehört? Sie fragen sich, ob Sie Pate/Patin werden könnten. Oder wen Sie als Eltern anfragen können? Hier gehen wir mit Ihnen den Fragen rund um das Patenamt nach. 

Sie möchten gerne mitwirken bei der Tauffeier Ihres Kindes?

Dann finden Sie hier Vorschläge zur Beteiligung, Mitgestaltung und Mitwirkung. Zunächst erfahren sie hier den Ablauf einer Tauffeier. Sie können Lieder durchblättern und anhören, die bei der Tauffeier gesungen werden können. Sie finden ein Auswahl von Psalmen, die als Eingangsgebet gesprochen werden können. Sie finden Worte an das Kind (Segenswünsche), und Vorschläge zum Mitbeten bei der Fürbitte (Bitten aus der Perspektive von Eltern und Paten).

Sie haben ganz allgemeine Fragen zur Taufe?

Dann finden Sie hier eine Zusammenstellung von allgemeinen Fragen und Antworten FAQ zur Taufe.

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags

Konfirmandenunterricht und Konfirmation

In der Konfirmandenarbeit begleitet die christliche Gemeinde ihre Konfirmandinnen und Konfirmanden auf Ihrem Weg des Erwachsenwerdens im Glauben.

Was mit der Taufe beginnt, wird in der Konfirmation bekräftigt. Junge Menschen können in der Konfirmandenzeit den christlichen Glauben näher kennenlernen und bei der Konfirmation das erste mal ihr eigenes "Ja" dazu sagen.

Der Konfirmandenunterricht in der Elisabethkirchengemeinde dauert 1 Jahr. Er beginnt Anfang Mai und geht bis zur Konfirmation zwei oder drei Wochen nach Ostern. 

Elternabend

Im März lädt die Kirchengemeinde zu einem Elternabend zur Anmeldung ein. Alle Jungen und Mädchen, die in der 7. Klasse sind, sind zur Teilnahme eingeladen. 

Aktuelle Konfirmandengruppe

Bilder und Berichte zur aktuellen Konfirmandengruppe finden Sie hier.

Regelmäßige Treffen

In der Regel trifft sich die Konfirmandengruppe dienstags um 15 bis 16.30 Uhr zur Konfirmandenstunde im Martin-Luther-Haus in der Johannes Müller Straße 1. Zu den klassischen Themen die dort behandelt werden gehören: Gottesdienst, Bibel, Kirchenjahr, Taufe, Abendmahl, 10 Gebote, Tod, Sterben und was man hoffen kann, Gebet, Jesus, Glaubensbekenntnis ... Jedes Treffen am Dienstagnachmittag beginnt wie ein Gottesdienst mit Psalm, Gebet und Lied. Auf diese Weise lernt die Gruppe ein Repertoir von Liedern queer durch das Kirchenjahr kennen. 

Kennenlerntag

Anfang Mai beginnt der Unterricht mit einem Kennenlerntag am Samstag. Sich untereinander Kennenlernen und die Gemeinde mit ihren verschiedenen Orten kennenlernen. Darum geht es. Siehe Bericht und Bilder.

Kirchenübernachtung

Vor den Sommerferien gibt es einen weiteren Höhepunkt mit einer Kirchenübernachtung. Dabei geht es nicht nur um das Übernachten in der Elisabethkirche, sondern auch um das Kennenlernen der Kirche. Was ist Kirche? Am Beispiel Dietrich Bonhoefers und Elisabeths tauchen die Konfirmanden an diesem Abend in die Kirchengeschichte ein. Unter dem Thema "Kirche von oben" geht es dann zu einer Erkundung auf den Dachstuhl und auf die Türme der Elisabethkirche. Näheres in folgendem Bericht.

Konfi(at)castle

Im September findet dann als gemeinsame Freizeit mit allen Marburger Konfirmanden das Konfi-Castle statt. Mit über 100 Teilnehmern 30 jungendlichen Teamern, den verschiedenen Pfarrern und einem tollen und abenteuerlichen Programm ist das für die meisten ein besonderes Erlebnis. Mehr dazu auf der Webseite des Stadtjugendpfarramtes: Konfi@castle
oder hier einen Bericht über das Konfi@Castle 2013 mit Videoclips aus der Arbeitsgruppe "All you need is Love" Bericht Konfi@Castle 2014 

Diakonieausflüge

Im September bespricht die Konfirmandengruppe meistens das Thema Diakonie und fragt wie der Glaube als Christen praktisch gelebt werden kann. Dazu macht die Gruppe Ausflüge und besucht Einrichtungen des Diakonischen Werkes, wie die Beratungsstellen oder den Kleiderladen.

Mehr über Jesus kennenlernen

In einem Projekt im Oktober, November versuchen wir einen Schwerpunkt auf das Kenenlernen der wichtigsten Person des christlichen Glaubens zu setzen. Mit Hilfe eines Filmes nähern wir uns der Gestalt Jesu und denken über seine Bedeutung für den Glauben nach.

Nacht der Lichter

Bei der Nacht der Lichter macht der Pilgerweg des Vertrauens um die ganze Erde Station in der Elisabethkirche. Die Konfirmandinnen und Konfirmanden helfen beim Vorbereiten der Kirche und bei den schlichten Gebeten. Sie wird von den Stühlen weitgehend befreit und mit Teppichen ausgelegt. Hunderte von Lichter schaffen eine ganz eigene Athmiósphäre, in der mit den Wiederholgesängen der ökumenischen Bruderschaft aus Taizé zu Gebet und Stille eigeladen wird, aus der heraus die Kraft erwächst, die Welt mit Liebe zu verändern.

Thema Tod und Sterben

Im November beschäftigen wir uns mit dem Thema Tod und Sterben und fragen nach dem christlichen Umgang damit und nach der Hoffnung, die wir als Christen haben können. Dazu machen wir meistens mit der Konfirmandengruppe einen Ausflug auf den Marburger Friedhof, treffen dort einen Bestatter und lassen uns von ihm im Gespräch in die Beerdigungs- und Bestattungskultur einführen.

Lichterkirche

Immer am 1. Advent feiert die Elisabethgemeinde um 17 Uhr die Lichterkirche. Zusammen mit den Pfadfindern haben die Konfirmanden die Aufgabe in die völlig dunkle Kirche das Licht vom Altar zu den Menschen zu tragen.

Durch die Liebe diene einer dem anderen

Unter diesem Motto aus dem Brief des Apostels Paulus an die Galater (Gal 5,13b) sind die Konfirmanden eingeladen am Leben der Gemeinde teilzunehmen und sich und den Glauben dabei auszuprobieren. Einige Dienste wie, "Gesangbuch austeilen", "Kerzen anzünden"oder "Kelch tragen" stehen im Zusammenhang mit den Gottesdiensten. Bei anderen Diensten geht es um Mitarbeit im Kirchenkiosk, beim Blumendienst, in diakonischen Einrichtungen, beim Seniorentreff oder bei Gemeindefesten. Auch eigene Ideen können eingebracht werden.

Vorstellungsgottesdienste und Prüfung

Durch selbst vorbereitete Elemente in verschiedenen Gottesdiensten über das Jahr hinweg, stellen die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gemeinde vor, was sie auf ihrem Weg vom Glauben verstanden haben. Siehe z.B. Vorstellungsgottesdienst 2015
In einem Prüfungsspiel zeigen sie, was sie gelernt haben. 

Die Konfirmation

steht am Ende der Konfirmandenzeit. Meistens wird sie 2 oder 3 Wochen nach Ostern gefeiert. In 2018 ist am 6. Mai die Konfirmation. In 2019 wird die Konfirmation am 11. Mai stattfinden. Am Samtagabend davor um 18 Uhr findet der Abendmahlsgottesdienst zur Konfirmation statt. Am Sonntag wird dann der feierliche Gottesdienst mit dem "Ja" der Konfirmandinnen und Konfirmanden und ihrer Einsegnung begangen. Siehe Bilder und Berichte z.B. von der Konfirmation 2015.

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags

Trauung in der Elisabethkirche oder im Michelchen

Sie haben Interesse an der kirchlichen Trauung? Sie sind sich unsicher, was Ihnen die Ehe bedeutet?

Dann schauen Sie doch bitte unter "Was bedeutet die kirchliche Trauung?" nach. Dort erhalten Sie Antworten zu den häufigsten Fragen in diesem Zusammenhang.

Sie haben sich bereits für eine kirchliche Trauung in der Elisabethkirche bzw. Michelchen entschlossen?

Dann lesen Sie bitte die Regelungen nach, die für eine solche Amtshandlungen in der Elisabethkirche und dem Michelchen gelten. Ein Merkblatt zu Amtshandlungen gibt es hier. Weitergehende Informationen erhalten Sie von ihrem/er "Heimat"-Pfarrer/in bzw. den/der Pfarrern/in der Elisabethkirchengemeinde. Mit ihnen können Sie einen Termin für die Trauung absprechen und sich für ein Traugespräch verabreden. Mit den Küstern der Elisabethkirche können sie Kontakt aufnehmen um viele organisatorische Dinge zu klären.

Sie haben einen Termin für das Traugespräch und möchten sich gezielt vorbereiten?

Dann finden Sie hier eine Auswahl an biblischen Trausprüchen. Z.B. "Durch die Liebe diene einer dem anderen." Gal 5,13b. Jedenfalls, der Trauspruch, den sie auswählen, soll ihnen für den gemeinsamen Weg Orientierung geben und die Liebe und den Segen Gottes zusprechen. Auf ihn wird in der Trauung besonders in der Ansprache eingegangen werden.

Sie sind interessiert an der Mitgestaltung und an der Mitwirkung bei Ihrer Trauung?

Dann finden Sie hier Vorschläge zur Beteiligung, Mitgestaltung und Mitwirkung. Zunächst erfahren sie hier den Ablauf einer Trauung. Sie können Lieder durchblättern und anhören, die bei der Trauung gesungen werden können. Sie finden eine Auswahl von Psalmen, die als Eingangsgebet gesprochen werden können. Sie finden Vorschläge für die Lesungen aus Altem und Neuem Testament zu Ehe und Liebe. Die verschiedenen Möglichkeiten, die Traufragen gestellt zu bekommen und zu beantworten, werden ihnen gezeigt. Sie erhalten Vorschläge zum eigenen Beten und der Fürbitte

Anmelden können Sie ihre Trauung mit Hilfe des folgenden Formulars

Sie haben ganz allgemeine Fragen zur Trauung?

Dann finden Sie hier eine Zusammenstellung von allgemeinen Fragen und Antworten FAQ zur Trauung. Zum Beispiel: "Wie und unter welchen Umständen ist eine ökumenische Trauung möglich?" Oder: "Was ist, wenn einer ausgetreten ist?" 

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags

ERROR: Content Element with uid "1636" and type "dce_dceuid2" has no rendering definition!

Kindertagesstätten

Im Bereich der Elisabethkirchengemeinde gibt es zwei Kindertagesstätten. Beide werden von Pfr. Ludwig betreut. Regelmäßig ist er mit Erzählzeiten in den Einrichtungen. Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen bereitet er Gottesdienste vor, die in der Elisabethkirche gefeiert werden.

Kindertagesstätten

Kindertagesstätte Martin-Luther-Haus

Johannes-Müller Str. 1, 35039 Marburg

Ansprechpartner:
Sylke Skrotzki (Leitung)
Telefon:
(06421) 67 736 Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Kurzinformationen zur Kindertagesstätte:
Platz für 60 Kinder in drei altersgemischten Gruppen von 3 Jahren bis zum Schuleintritt. Vormittags-, Mittags- und Ganztagsplätze. Mahlzeiten, die ausgewogen und kindgerecht sind. Konzeption der Kindertagesstätte:
konzeption_kita_mlh.pdf
Eigene Webseite: http://www.kitas-marburg.de/einrichtungen/kindertagesstaette-martin-luther-haus/

Kindertagesstätte Julienstift

Leckergäßchen 1, 35037 Marburg

Ansprechpartner:
Frau Henkel (Stellvertretende Leitung) Telefon:
(06421) 65 901 Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 7.00 – 17.00 Uhr


Kurzinformationen zum Kindergarten:
45 Plätze insgesamt
Vormittagsplätze: 7.00 - 12.00 Uhr
Mittagsplätze: 7.00 – 14.00 Uhr
Ganztagsplätze: 7.00 – 17.00 Uhr Besonderheiten:
Gruppenübergreifende (offene) Freispielzeit
Bezugsgruppen
Großer Bewegungsraum Konzeption der Kindertagesstätte:
Eigene Webseite: http://www.kitas-marburg.de/einrichtungen/kindertagesstaette-julienstift/

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags

Die Mitarbeitende der Elisabethkirchengemeinde

Die Elisabethkirchengemeinde hat viele Mitarbeitende. Es sind hauptamtliche, nebenamtliche und sehr viele ehrenamtliche Mitarbeitende. Einmal im Jahr treffen sich alle Mitarbeitende zum Mitarbeitendendankabend. Dabei ist Gelegenheit, sich gegenseitig kennen zu lernen und sich als Gemeinde zu erleben, gemeinsam zu essen und fröhlich zu sein und jeweils einen Teil der Gemeindearbeit kennenzulernen.

Beim Mitarbeitendendankabend kommen regelmäßig ca. 120 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zusammen.

Der Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand leitet die Gemeinde. Er wird all 6 Jahre gewählt. In der Elisabethkirchengemeinde besteht er es 12 gewählten und berufenen Mitgliedern. Dazu kommen die Pfarrer der Gemeinde, die nach der Grundordnung der Landeskirche qua Amt zum Kirchenvorstand gehören. Näheres zum Kirchenvorstand ...

Die Kirchenältesten

Zur Zeit gibt es zwei Kirchenälteste in der Elisabethkirchengemeinde. Kirchenälteste werden berufen. Sie stehen den Pfarrern und Pfarrerinnen der Gemeinde in geistlichen Fragen zur Seite und nehmen an den Sitzungen des Kirchenvorstandes mit beratender Stimme teil. Näheres zu den Kirchenältesten...

Das Küsterteam

Um die Elisabethkirche für Besucher und Gemeinde offen zu halten, braucht es ein ganzes Team von hauptamtlichen und nebenamtlichen Küstern. Sie bereiten Gottesdienste vor, reinigen die Kirche, verkaufen Eintrittskarten, nehmen Führungen an und sorgen für den Schutz der kostbaren Kunstschätze. Näheres zum Team der Küster...

Die Gemeindepfarrer

Die Gemeindepfarrer werden vom Kirchenvorstand gewählt oder vom Bischof berufen. Zur Zeit sind an der Elisabethkirche drei Gemeindepfarrer für die drei Gemeindebezirke und eine Pfarrerin, die mit einer halben Stelle als Besucherpfarrerin arbeitet. Nähreres zum Team der Pfarrerin und der Pfarrer...

Die Kirchenmusiker

In der Elisabethkirchengemeinde arbeiten verschiedene Kirchenmusiker und Kirchenmusikerinnen. Bezirkskantor Nils Kuppe ist Organist und Kantor an der Elisabethkirche. Darüber hinaus arbeiten Johann Lieberknecht, Dominik Röglin, Gerold Vorrath und noch einige mehr im Orgeldienst, in der Leitung des Posaunenchores, des Flötenkreises und der Kinderchöre mit. Näheres zu den Kirchenmusikern...

Die Kirchenführerinnen und Kirchenführer

Da die Elisabethkirche jedes Jahr von vielen Menschen besucht wird, ist es eine besondere Herausforderung, sie den Menschen zu erschließen. Ein Kreis von Kirchenführerinnen und Kirchenführeren bieten die unterrschiedlichsten Führungen durch die Elisabethkirche an. Näheres zu den Kirchenführerinnen...

Der Sekretär

Bei dem Gemeindesekretär laufen viele Fäden zusammen. Er arbeitet für die drei Gemeindepfarrämter, siewie für das Besucherpfarramt und ist im Gemeindebüro erreichbar. Näheres zum Gemeindesekretär...

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kirchenkiosk

Seit 2003 gibt es den Treffpunkt Kirchenkiosk gegenüber der Elisabethkirche. Er wird von ca. 30 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen. Sie sorgen dafür dass der Kirchenkiosk offen ist und Besucher Gesprächsmöglichkeiten und Bücher und Schriften zur Elisabethkirche und darüber hinaus finden. Näheres zu den Kirchenkioskmitarbeitern...

Öffnungszeiten der Elisabethkirche

bis 31.10.2020
Montag – Samstag 9–18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

01.10. – 31.10.
täglich 9–17 Uhr

01.11. – 20.04.
täglich 10–16 Uhr

01.12. – 23.12. (Adventszeit)
täglich 10–18 Uhr

Gottesdienstzeiten

Mittagsgebet
Montag - Freitag 12:00 Uhr Mittagsgebet (mit Einschränkungen)

Gottesdienst
Sonntag 10:00 Uhr Kurzgottesdienste (mit Einschränkungen)

Abendmahlgottesdienst
Sonntag 18:00 Uhr -> z.Z. keine Abendmahlsgottesdienste möglich

Tägliche Führungen

zur Zeit jeweils um 15 Uhr nur:

  • dienstags,
  • freitags,
  • samstags und
  • sonntags