Sonderführung am Michaelistag: Die Engel in der Kirche

Engel-Figur am Tympanon über dem Hauptportal der Elisabethkirche. Foto: Christian Lademann

Evangelist Matthäus mit einem Engel - an der Brüstung der Kanzel. Foto: Christian Lademann

Epitaph des Grafen August zu Lippe-Brake im Hohen Chor: Die lebensgroße Darstellung des ehemaligen Landkomturs wird von Engelfiguren umrankt. Foto: Christian Lademann

Am Michaelistag, Mittwoch, 29.9., findet um 15 Uhr die Sonderführung zum Thema Engel in der Elisabethkirche statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Elisabethkirche. Am Mittwoch, 29. September, dem Michaelistag, findet passend zum Gedächtnistag an den Erzengel Michael um 15 Uhr eine  Sonderführung unter Corona-Bedingungen statt: "Die Engel in der Kirche".
Entsprechend unterliegt diese Führung - wie zur Zeit alles - den Beschränkungen: Abstandhalten ist angesagt und - wie beim Gottesdienst zur Zeit auch - das Tragen von Mund-Nase-Schutz. Auch eine Begrenzung der Teilnehmerzahl auf 15 Personen schien uns sinnvoll. Eine Anmeldung in der Küsterstube, Tel.: (06421) 65573, ist empfohlen, damit man sicher dabei sein kann.
Hinweis: Bei einem Inzidenzwert zwischen 50 und 100 sind nur TeilnehmerInnen mit aktuellem Corona-Test zugelassen. Bei einem Inzidenzwert unter 50 entfällt diese Regel.

Die Engel in der Kirche

Während dieses Rundgangs durch die Elisabethkirche betrachten wir die Abbildungen von Engeln an verschiedenen Orten in unserer Kirche und hören, welche Bedeutung und Aufgabe diese Boten Gottes haben.

Die Teilnahme kostet pro Person 4 Euro, ermäßigt 3 Euro.