Sonderführung: Die Glocken der Elisabethkirche

Die Elisabethglocke

Am Sonntag, 28.7., findet um 16 Uhr eine Sonderführung über die Glocken der Elisabethkirche statt.

Die alten Glocken der Elisabethkirche stellen einen einmaligen Schatz dar. Zählt man die gesprungene Paternosterglocke, die heute im Nordchor steht, mit, so besitzt die Kirche sechs Glocken aus der Zeit vor der Reformation. Fünf von ihnen werden heute noch geläutet. Das ist in Deutschland ganz außergewöhnlich.

Nach einer kurzen Einführung in die Glockenkunde (in der Kirche) gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum "Michelchen", um oberhalb des Verkehrslärms, dem Glockenklang zu lauschen. Hier werden die Glocken einzeln vorgestellt und solistische geläutet. Danach erklingt das volle Geläut.

Eine Besichtigung der Glocken im Turm ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich,
die Führung kostet 4 € pro Person.