KV-Kandidatin Marie-Luise Brinkmann

Marie-Luise Brinkmann

KV-Kandidatin Marie-Luise Brinkmann stellt sich vor:

Ich heiße Marie-Luise Brinkmann und wurde 1965 in der Grafschaft Bentheim, direkt an der niederländischen Grenze geboren. Ich komme aus einem sehr protestantischen Elternhaus (bei uns war man reformiert), das jedoch niemals dogmatisch war. Dort habe ich einen liebenden, schützenden und an meiner Person interessierten Gott kennengelernt, der mich bis heute begleitet. Religiöse Fragen und Wertevorstellungen haben mich schon mein ganzes Leben begleitet und interessiert.
Ich bin Psychologin und arbeite als Psychotherapeutin und Supervisorin in meiner eigenen Praxis. Ich habe drei Kinder, von denen zwei erwachsen sind. Seit vielen Jahren singen mein Mann und ich in der Kantorei und so ist mir die Elisabethkirche eine neue spirituelle Heimat geworden. Sowohl beruflich als auch privat erlebe ich immer wieder Menschen in großen Lebens- bzw. Sinnkrisen.
Im Kirchenvorstand daran mitzuwirken, dass die Elisabethkirche wieder spirituelle Heimat für mehr Menschen wird, herauszufinden, was die Menschen heute von Kirche erwarten und brauchen und somit unsere Kirche zukunftsfähig zu machen, das wäre mir eine große Herzensangelegenheit.