"I Himmelen" - Europäische Chormusik a cappella

Jugendkonzertchor der Chorakademie Dortmund (Foto: Finn Loew)

Geistliche Chormusik a cappella aus Europa präsentiert der Jugendkonzertchor der Chorakademie Dortmund am Samstag, 11. Mai, um 18 Uhr bei einem Konzert in der Elisabethkirche.

Unter dem Titel „I Himmelen“ präsentiert das junge Ensemble unter der Leitung von Felix Heitmann feinste a-cappella-Chormusik aus ganz Europa. Der inhaltliche Schwerpunkt des Konzertes liegt auf den oft sphärischen und meditativen Kompositionen skandinavischer Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts.

So erklingt unter anderem die hymnisch-choralhafte Psalmvertonung „I himmelen, i himmelen“ des Schweden Jan Hakan Åberg, welche dem Konzertprogramm als Titel dient. Darüber hinaus erwarten die Zuhörer mit Werken von Jan Sandström, Knut Nystedt, Håkan Parkman, Anders Edenroth, Edvard Grieg, Ola Gjeilo, Hugo Alfvén, Waldemar Åhlen und Mårten Jansson viele weitere sinnliche Klangerlebnisse voller nordischer Emotionalität.

Eingerahmt wird das Konzertprogramm von äußerst klangschönen Werken von Komponisten aus Deutschland, England und den USA. Neben beliebten Werken der deutschen Romantik wie das tiefromantische Werk „Resignation“ von Hugo Wolf, Auszügen aus Felix Mendelssohn Bartholdys klangprächtiger „Deutscher Liturgie“ und die hochdramatische Trauermotette „Wie liegt die Stadt so wüst“ von Rudolf Mauersberger, präsentiert der Jugendkonzertchor wunderbare Klangwelten der Renaissance mit Auszügen aus Giovanni Pierluigi da Palestrinas „Missa Papae Marcelli“. Zwei englischsprachige Kompositionen von Hubert Parry und Stephen Paulus runden das vielfältige Programm ab.

Das Spitzenensemble des Jugendbereichs von Europas größter Singschule ist erster Preisträger des Deutschen Chorwettbewerbs 2018 in Freiburg und hat sich in den vergangenen Jahren weit über die Grenzen des Ruhrgebiets hinaus einen Namen gemacht. Im Fokus der Chorarbeit steht die A-cappella-Chormusik sämtlicher Epochen. Darüber hinaus bewegt sich das breite Repertoire des jungen Ensembles auch hin zu oratorischen und chorsinfonischen Werken sowie populärer Chormusik. Neben den mehrmals pro Woche stattfindenden Chorproben werden die 13 bis 19-jährigen Sängerinnen und Sänger von Heike Susanne Daum, Kelley Marie Sundin und Jens Hamann zu Gesangssolisten und Ensemblesängern ausgebildet. [Pressetext JKC Dortmund]

 Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.