Gregorian Voices in der Elisabethkirche

Gregorian Voices (Foto: Veranstalter/muhsik agentur Freiburg)

Am Samstag, den 14.11., geben die "The Gregorian Voices" ein Gastspiel in der Elisabethkirche. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Die acht bulgarischen Sänger der Gruppe „The Gregorian Voices“ wollen mit ihren beeindruckenden Stimmen in die Welt der klassischen gregorianischen Gesänge entführen und präsentieren hierzu einstimmige, meditative Liturgiegesänge der christlich-mittelalterlichen Mönchsorden.
In traditionelle Mönchskutten gekleidet erzeugen die Sänger eine mystische Atmosphäre, die das Publikum auf eine Zeitreise durch die Welt der geistlichen Musik des Mittelalters führt – eine Klangwelt ohne zeitliche, religiöse und sprachliche Grenzen.

In dem bwechslungsreichen Konzert wird das Publikum eine Mischung aus gregorianischen Chorälen, orthodoxer Kirchenmusik und geistlichen Liedern und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barocks erleben.
Mit seiner Stimmgewalt und vielen Solopassagen zeigen der Chor und seine Solisten, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und dennoch zeitnah.
Abgerundet wird das Konzert durch Klassiker der Popmusik, wie unter anderem "Hallelujah" von Leonard Cohen, "Knockin‘ On Heaven‘s Door" von Bob Dylan, "The Sound of Silence" von Paul Simon, "Pie Jesu" von Andrew Lloyd Webber oder "Amazing Grace", die im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert wurden.
Die Zuhörer dürfen sich also von den Stimmen der Solisten und dem ergreifenden Chorgesang begeistern lassen.

Karten für dieses Konzert sind an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, jedoch vorab NICHT in der Elisabethkirche!