"Es ist noch Raum da" Frauenmahl in der Elisabethkirche

am 21. Oktober von 17 bis 20 Uhr lädt das Frauenreferat der EKKW mit einer Vorbereitungsgruppe um Pfrin. Andrea Wöllenstein zum Frauenemahl in die Elisabethkirche ein mit Referaten zu 100 Jahre Frauenarbeit, 100 Jahre Frauenwahlrecht und zur Weltweiten Solidarität unter Frauen.

Wenn Suppenduft verführerisch durch die gotischen Gemäuer weht, dann ist es Zeit Platz nehmen. Frauen aus der Region bitten als Gastgeberinnen zu Tisch in der Elisabethkirche. 100 Jahre Frauenwahlrecht und 100 Jahre Evangelische Frauenarbeit in Deutschland: gute Gründe zum Feiern und ein Anlass gemeinsam darüber nachzudenken, welche politischen und gesellschaftlichen Themen wir heute Raum geben wollen.

Tischrednerinnen:
Pfarrerin i.R. Ulrike Börsch: "100 Jahre Evangelische Frauenarbeit"
Professorin Doktor Annette Henninger: "100 Jahre Frauenwahlrecht und die Antigender-Bewegung"
Lydia Koblofsky, Emmie Wade (Simbabwe) "Weltweite Solidarität unter Frauen“ 

Musik und Rhythmus:
Adelheid Böhme, Mira Wöllenstein, Kimba Djembé  Orchestra

Es laden ein:
Referat Erwachenenbildung/Frauenarbeit und die Vorbereitungsgruppe mit Gabi Erne, Svenja Neumann, Katharina Scholl, Clara Sperzel, Prof. i.R. Dr. Ulrike Wagner-Rau und Andrea Wöllenstein

 

Bin