Einladung zum ökumenischen Gottesdienst am Weltgebetstag

Weltgebetstag in der Elisabethkirche (Foto: Lademann / Logo: Weltgebetstag.de)

Das Bild zum Weltgebetstag 2021 Vanuatu: "Cyclon PAM II. 13th of March 2015" von Juliette Pita (2020). (Repro: Heiner Heine)

Bild zum Weltgebetstag des Komitees aus Vanuatu. Es zeigt Pflanzen aus den Gärten der Frauen, eine Bislama-Bibel, Girlanden-Halsketten und palmengeflochtene Körbe und Fächer. „Das Bild symbolisiert die Vanuatu-Gemeinschaften, es spiegelt Gottes Schöpfung, es zeigt die Verbindung mit dem Land und die Schönheit des Lebens durch den Glauben“, so die Frauen aus Vanuatu. (Foto: Weltgebetstag/wdpic)

Am 5. März laden wir zu einem ökumenischen Gottesdienst der Innenstadtgemeinden am Weltgebetstag um 18 Uhr ein. Wie alle Gottesdienste seit der Advents- und Weihnachtszeit erleichtern wir die Teilnahme durch unser Ticketsystem.

Wir feiern Gottesdienst am Weltgebetstag in der Elisabethkirche

Der Gottesdienst zum Weltgebetstag, der von einem ökumenischen Team der Innenstadtgemeinden vorbereitet wird, findet am Freitag, 5. März, um 18 Uhr in der Elisabethkirche statt. Es wirkt u.a. der Pianist Jean Kleeb mit.

Im Mittelpunkt steht das Land Vanuatu, ein Inselstaat der Südsee.

Die Frauen von Vanuatu teilen mit uns ihre Hoffnung und Sorge um die Schönheit und Vielfalt ihrer Lebenswirklichkeit. 

Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 ermutigen.
„Worauf bauen wir?“, ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 stehen wird. Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus. Dabei gilt es, Hören und Handeln in Einklang zu bringen: „Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend“, sagen die Frauen in ihrem Gottesdienst.

Übrigens: Der Inselstaat Vanuatu liegt weit draußen im Pazifik. Er besteht aus 83 Inseln; viele sind vom steigenden Meeresspiegel bedroht.
Die Korallenriffe vor der Küste bleichen, die Zyklone, die dort saisonal auftreten, werden heftiger, an den Stränden wird Plastikmüll aus dem Meer angeschwemmt.
Eines der beiden Titelbilder zum Weltgebetstag, das den Titel „Cyclon PAM II“ trägt, stammt deshalb auch von der Künstlerin Juliette Pita aus Vanuatu. In diesem Werk verarbeitete sie ihre eigenen Erfahrungen während des verheerenden Wirbelsturms Pam im Jahr 2015.

Und 2020/2021? Worauf bauen wir(?) jetzt und für die Zeit nach Corona?

Bitte melden Sie sich zu diesem Gottesdienst über die Seite der Elisabethkirche an:

 

Unverändert gelten die gleichen sicheren Bedingungen, die der Kirchenvorstand beschlossen hat und die den allgemeinen Coronabesimmungen entsprechen.

Natürlich bleibt der Gottesdienst beschränkt von den Coronamaßnahmen, von denen wir annehmen, dass sie bis auf Weiteres notwendig sein werden.

Die gegenwärtige Pandemie macht es erforderlich, dass wir aus Liebe zum Nächsten Abstand halten und Masken tragen, ausnahmslos während des ganzen Gottesdienstes. Außerdemkönnen wir nicht Singen nur "im Herzen".

Trotzdem wird es für Viele schön sein, in ihrer Kirche zusammen zu sein, zu feiern, zu hören und zu beten.

Vorteile der Tickets:

  • einfache "Platzbelegung", durch Ticketbuchung bequem von zu Hause aus
  • einfache Einlassprozedur ohne Zettelanmeldungen und Warteschlangen vor der Kirche
  • einfache Teilnehmerliste (zur eventuellen Rückverfolgung vorgeschrieben) durch die Online-Anmeldung
  • einfach Anmeldungen für bis zur vier Personen aus einem Hausstand/ gleiche Adresse.
  • einfacher Einlass. Der QR-Code auf der Anmeldebestätigung/Ticket wird vom Küster eingescannt. Das wars.
  • Wer sich nicht selbst online anmelden kann, kann das in der Küsterstube, im Gemeindebüro, beim Pfarrer oder einem Nachbarn machen.

Einen Platz im Gottesdienst über das Ticketsystem buchen:

Einen Platz im Gottesdienst am Weltgebetstag am 5.3. in der Elisabethkirche "buchen"

Zu allen buchbaren Gottesdiensten und Veranstaltungen

 

Audiovisueller Gottesdienst ergänzt den Gottesdienst in der Kirche.

Mit den digitalen Gottesdiensten in unserer Gemeinde unterstützen wir die Reichweite unserer Gottesdienste. Wir folgen dabei unserem bewährten dreifachen Gottesdienstkonzept:

  • Coronagottesdienste, analog und mit Beschränkungen,
  • Audiovisuelle Gottesdienste, vorher aufgenommen oder beim Sonntagsgottesdienst selbst aufgenommen, als reines Audio oder als Video mit stillen Bildern und den Texten der Lieder und Psalmen. Einige Livestremgottesdienste aus besonderen Anlässen
  • die Gottesdienste in Papierform, die in der Kirche ausliegen oder zugesandt oder verteilt werden können.

Wer in einen der älteren Gottesdienste hineinschauen möchte findet hier die Sammlung der bisherigen digitalen Gottesdienste.
In der Elisabethkirche liegen weiterhin alle digitalen und analogen Gottesdienste in Papierform zum Mitnehmen aus.

Bringen Sie ruhig jemanden aus der Nachbarschaft einen solchen Gottesdienst mit oder lassen Sie sich diese Gottesdienste per Post zuschicken. Einfach unter Gemeindebuero@Elisabethkirche.de oder 06421/6200825 bestellen unter Angabe der Postadresse.