Einladung zum Abendmahlsgottesdienst am 17. Sonntag nach Trinitatis um 18 Uhr (26.09.2021)

Am 17. Sonntag nach Trinitatis (26.09.2021), laden wir wieder zum Abendmahlsgottesdienst ein. Unser Ticketsystem erleichtert die Teilnahme.

Wir feiern den Gottesdienst mit Abendmahl am 17. Sonntag nach Trinitatis in der Elisabethkirche

Am siebzehnten Sonntag nach Trinitatis, 26. September, werden wir um 18 Uhr einen Gottesdienst mit Abendmahl in der Elisabethkirche feiern. Gemäß des Kirchenvorstandsbeschlusses, soll zunächst nur 1 Abendmahlsgottesdienst pro Monat angeboten werden. Unverändert gelten die gleichen sicheren Bedingungen, die der Kirchenvorstand beschlossen hat und die den allgemeinen Coronabestimmungen entsprechen. Gefeiert wird in vertrauter Form im Halbkreis vor dem Altar, mit Traubensaft und coronagerecht mit Einzelkelchen.

Ein/e Vertretungspfarrer/in wird diesen Gottesdienst und die Predigt halten.
Der Wochenspruch lautet: "Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat." (1. Joh 5,4c)

Natürlich bleibt der Gottesdienst beschränkt von den Coronamaßnahmen, von denen wir annehmen, dass sie bis auf Weiteres notwendig sein werden.
Die gegenwärtige Pandemie macht es erforderlich, dass wir eine "Medizinische Maske" bis zum Sitzplatz, beim Singen und beim Verlassen der Kirche tragen. Auf dem Sitzplatz dürfen die Masken abgenommen werden.

Einen Platz im Gottesdienst über das Ticketsystem buchen:

Einen Platz im Abendmahlsgottesdienst am 26.9. in der Elisabethkirche "buchen"

Zu allen buchbaren Gottesdiensten und Veranstaltungen

Vorteile der Tickets:

  • einfache "Platzbelegung", durch Ticketbuchung bequem von zu Hause aus
  • einfache Einlassprozedur ohne Zettelanmeldungen und Warteschlangen vor der Kirche
  • einfache Teilnehmerliste (zur eventuellen Rückverfolgung vorgeschrieben) durch die Online-Anmeldung
  • einfach Anmeldungen für bis zur vier Personen aus einem Hausstand/ gleiche Adresse.
  • einfacher Einlass. Der QR-Code auf der Anmeldebestätigung/Ticket wird vom Küster eingescannt. Das wars.
  • Wer sich nicht selbst online anmelden kann, kann das in der Küsterstube, im Gemeindebüro, beim Pfarrer oder einem Nachbarn machen.

Online-Angebot:

Wer in einen der älteren Gottesdienste hineinschauen möchte findet hier die Sammlung der bisherigen digitalen Gottesdienste.