Die halbe Passionsstunde - musikalische Andacht um 17 Uhr

Barlach-Kruzifix (Foto: Christian Lademann)

Am Mittwoch, 10. März, hat die halbstündige musikalische Passionsandacht um 17 Uhr das Thema Verleugnung zum Inhalt. Dazu erklingen Auszüge aus der Johannespassion von J. S. Bach.

Mit Bachs Johannespassion durch die Passionszeit

Im März wird sich die halbe Stunde in einem anderem Gewand zeigen: In fünf musikalischen Passionsandachten wird die Johannespassion von Johann Sebastian Bach in kleinen Auszügen zu hören sein. Dabei singen jeweils vier Sänger*innen begleitet von einzelnen Instrumentalist*innen. Beginnend mit dem großen Eingangschor „Herr unser Herrscher“ erklingen die Choräle und einzelne Arien und Chöre aus den verschiedenen Teilen des Oratoriums. Die dazugehörigen Texte werden von Theolog*innen gelesen und betrachtet. Es musizieren Sänger*innen und Instrumentalist*innen aus Marburg unter der Leitung von Nils Kuppe.

Die halbe Passionsstunde ist immer Mittwochs um 17.00 Uhr in der Elisabethkirche und hat folgende Inhalte:
10.3.2021: Verleugnung (mit Pfarrer Achim Ludwig)

nächste Termine:
17.3.2021 : Verhör und Geißelung (mit Pfarrer Ulrich Hilzinger)
24.3.2021:  Kreuzigung und Tod (mit Pfarrer Uwe Mahlert)
31.3.2021: Grablegung (mit Pfarrerin Dr. Anna Karena Müller)

bisherige Termine:
3.3.2021: Verrat und Gefangennahme (mit Propst Helmut Wöllenstein)

Bitte buchen Sie im Folgenden für die Andachten ein kostenloses Ticket oder lassen Sie sich in der Küsterstube oder in den Pfarrämtern ein Ticket ausdrucken.

Natürlich bleibt die Andacht beschränkt von den Coronamaßnahmen, von denen wir annehmen, dass sie bis auf Weiteres notwendig sein werden.
Die gegenwärtige Pandemie macht es erforderlich, dass wir aus Liebe zum Nächsten Abstand halten und Masken tragen - ausnahmslos während der gesamten Andacht. Außerdem können wir als Gemeinde nicht mitingen, nur "im Herzen".
Trotzdem wird es für Viele schön sein, in ihrer Kirche zusammen zu sein, zu feiern, zu hören und zu beten.

Einen Platz in der Passionsandacht über das Ticketsystem buchen:

Einen Platz in der Passionsandacht am 10.3. in der Elisabethkirche "buchen"

Zu allen buchbaren Gottesdiensten und Veranstaltungen

Vorteile der Tickets:

  • einfache "Platzbelegung", durch Ticketbuchung bequem von zu Hause aus
  • einfache Einlassprozedur ohne Zettelanmeldungen und Warteschlangen vor der Kirche
  • einfache Teilnehmerliste (zur eventuellen Rückverfolgung vorgeschrieben) durch die Online-Anmeldung
  • einfach Anmeldungen für bis zur vier Personen aus einem Hausstand/ gleiche Adresse.
  • einfacher Einlass. Der QR-Code auf der Anmeldebestätigung/Ticket wird vom Küster eingescannt. Das wars.
  • Wer sich nicht selbst online anmelden kann, kann das in der Küsterstube, im Gemeindebüro, beim Pfarrer oder einem Nachbarn machen.