Ökumenischer Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 Vanuatu zum Nachschauen (Video)

Weltgebetstag in der Elisabethkirche (Bild links: "Cyclon PAM II. 13th of March 2015" von Juliette Pita (2020) / Logo: Weltgebetstag.de / Collage: Lademann)

Zum Weltgebetstag geschmückter Altar in der Elisabethkirche (Foto: Christian Lademann)

Wir feiern den ökumenischen Gottesdienst der Innenstadtgemeinden zum Weltgebetstag 2021 Vanuatu in der Elisabethkirche. Dieser wird mit beschränkter Teilnehmerzahl und unter Coronabedingugnen gefeiert. Gleichzeitig kann man den Gottesdienst hier nun als Videomitschnitt nachschauen und von daheim aus mitfeiern.

Wir feiern Gottesdienst am Weltgebetstag in der Elisabethkirche

Der Gottesdienst zum Weltgebetstag, der von einem ökumenischen Team der Innenstadtgemeinden vorbereitet wurde, können Sie hier als Videomittschnitt aus der Elisabethkirche nachfeiern.

Im Mittelpunkt des Weltgebetstages steht das Land Vanuatu, ein Inselstaat der Südsee.

Die Frauen von Vanuatu teilen mit uns ihre Hoffnung und Sorge um die Schönheit und Vielfalt ihrer Lebenswirklichkeit. 

Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 ermutigen.
„Worauf bauen wir?“, ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 stehen wird. Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus. Dabei gilt es, Hören und Handeln in Einklang zu bringen: „Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend“, sagen die Frauen in ihrem Gottesdienst.

Übrigens: Der Inselstaat Vanuatu liegt weit draußen im Pazifik. Er besteht aus 83 Inseln; viele sind vom steigenden Meeresspiegel bedroht.
Die Korallenriffe vor der Küste bleichen, die Zyklone, die dort saisonal auftreten, werden heftiger, an den Stränden wird Plastikmüll aus dem Meer angeschwemmt.
Eines der beiden Titelbilder zum Weltgebetstag, das den Titel „Cyclon PAM II“ trägt, stammt deshalb auch von der Künstlerin Juliette Pita aus Vanuatu. In diesem Werk verarbeitete sie ihre eigenen Erfahrungen während des verheerenden Wirbelsturms Pam im Jahr 2015.

Für alle die aus welchen Gründen auch immer nicht wie sonst am Gottesdienst in der Elisabethkirche teilnehmen können, bieten hier diesen zum Nachschauen an.

Nehmen Sie sich Zeit, zünden Sie ein Kerze an und versuchen alles eventuell Störende auszublenden und dann feiern Sie - verbunden mit der in der Elisabethkirche feiernden Gemeinde - den Gottesdienst aus der Elisabethkirche auf ihren Tablets und Bildschirmen.

Gottesdienst zum Weltgebetstag ansehen:

Gottesdienst anhören

Mitwirkende

Ute Heuser-Ludwig, Leitung (Elisabethkirche)
Veronika Göttlicher (Kugelkirche)
Ulle Janßen (Elisabethkirche)
Ruth Knüppel (Elisabethkirche)
Simone Biskamp (Pfarrkirche)
Barbara Fischer (Peter und Paul)
Antje Simon (Elisabethkirche)
Susanne Hofacker (Universitätskirche)
Ulrike Brodbeck (Christchurch / Methodistische Kirche)
Andrea Wöllenstein, Predigt (Pfarrkirche)
Maria Müller, Technik (Kugelkirche)

Musik:
Lydia Saalbach (Oceandrum) (Pfarrkirche)
vom Hohen Chor aus singend: Kammerchor Joy of Life, Leitung und Piano: Jean Kleeb

Video/Fotos/Schnitt: Christian Lademann
Ton/Video: Nils Hahmann

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Datenschutzerklärung ist erforderlich!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert