Gottesdienst für Kinder und Erwachsene 3. Sonntag nach Trinitatis zum Nachlesen

Elisabethfenster: Elisabeth beherbergt Fremde. (Foto: Christian Lademann)

Wir feiern den Gottesdienst für Kinder und Erwachsene am 3. Sonntag nach Trinitatis (20.6.2021). Hier können Sie nun den Gottesdienst nachlesen und von daheim aus feiern.

Gottesdienst für Kinder und Erwachsene am 3. Sonntag nach Trinitatis (20. Juni)

Das Michelchen-Team und Pfarrer Achim Ludwig gestalten diesen Gottesdienst. Wir hören u.a. die biblische Erzählung zu 1. Kor 12, 12ff (Viele Glieder - ein Leib).

Zudem werden die 20 neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden des Jahrgangs 2021/2022 vorgestellt. Dies sind:
Johan Alexander; Niklas Schmitt, Resi Sippel, Leni Smuda, Ida Walter, Aiden Wagner, Lars Flentge, Annica Bartsch, Till Arnold, Louisa Sokoll, Liliana Sobota, Nicolas Sandig, Pauline Dammeyer, Emilia Milani, Rosalie Hainer, Mathis Jacobs, Charlotte Winkeler, Dylan Hofmann, Leonie Botzek, Salome Sandi und Lasse Wenzel.

Nehmen Sie sich Zeit, zünden Sie ein Kerze an und versuchen alles eventuell Störende auszublenden und dann feiern Sie den Gottesdienst auf ihren Tablets und Bildschirmen.

Gottesdienst für Kinder und Erwachsene am 3. Sonntag nach Trinitatis (20.6.2021) zum Nachlesen

mit dem Michelchen-Team und Pfarrer Achim Ludwig

Musik


Begrüßung:

Wir sind zusammen im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Unsere Hilfe kommt von dem Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.
Herzlich Willkommen…


Lied: Lobe den Herren (EG 316, 1-3)

1. Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren,
lob ihn, o Seele, vereint mit den himmlischen Chören.
Kommet zuhauf, Psalter und Harfe, wacht auf,
lasset den Lobgesang hören!

2. Lobe den Herren, der alles so herrlich regieret,
der dich auf Adelers Fittichen sicher geführet,
der dich erhält, wie es dir selber gefällt;
hast du nicht dieses verspüret?

3. Lobe den Herren, der künstlich und fein dich bereitet,
der dir Gesundheit verliehen, dich freundlich geleitet.
In wieviel Not hat nicht der gnädige Gott
über dir Flügel gebreitet!


Namentliche Vorstellung der Konfirmanden/innen
Johan Alexander, Niklas Schmitt, Resi Sippel, Leni Smuda, Ida Walter, Aiden Wagner, Lars Flentge, Annica Bartsch, Till Arnold, Louisa Sokoll, Liliana Sobota, Nicolas Sandig, Pauline Dammeyer, Emilia Milani, Rosalie Hainer, Mathis Jacobs, Charlotte Winkeler, Dylan Hofmann – und dann gehören noch dazu Leonie Botzek, Salome Sandi und Lasse Wenzel, die heute leider wegen auswärtiger familiärer Verpflichtungen verhindert sind.


Psalm 103
(Mike Bodenstein/Konfis – im Wechsel)


1 Lobe den HERRN, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen!
2 Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat:
3 der dir alle deine Sünde vergibt und heilet alle deine Gebrechen,
4 der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönet mit Gnade und Barmherzigkeit,
5 der deinen Mund fröhlich macht und du wieder jung wirst wie ein Adler.
6 Der HERR schafft Gerechtigkeit und Recht allen, die Unrecht leiden.
7 Er hat seine Wege Mose wissen lassen, die Kinder Israel sein Tun.
8 Barmherzig und gnädig ist der HERR, geduldig und von großer Güte.
9 Er wird nicht für immer hadern noch ewig zornig bleiben.
10 Er handelt nicht mit uns nach unsern Sünden und vergilt uns nicht nach unsrer Missetat.
11 Denn so hoch der Himmel über der Erde ist, lässt er seine Gnade walten über denen, die ihn fürchten.
12 So fern der Morgen ist vom Abend, lässt er unsre Übertretungen von uns sein.
13 Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der HERR über die, die ihn fürchten.
14 Denn er weiß, was für ein Gebilde wir sind; er gedenkt daran, dass wir Staub sind.
15 Ein Mensch ist in seinem Leben wie Gras, er blüht wie eine Blume auf dem Felde;
16 wenn der Wind darüber geht, so ist sie nimmer da, und ihre Stätte kennet sie nicht mehr.
17 Die Gnade aber des HERRN währt von Ewigkeit zu Ewigkeit über denen, die ihn fürchten, und seine Gerechtigkeit auf Kindeskind
18 bei denen, die seinen Bund halten und gedenken an seine Gebote, dass sie danach tun.
19 Der HERR hat seinen Thron im Himmel errichtet, und sein Reich herrscht über alles.
20 Lobet den HERRN, ihr seine Engel, / ihr starken Helden, die ihr sein Wort ausführt, dass man höre auf die Stimme seines Wortes!
21 Lobet den HERRN, alle seine Heerscharen, seine Diener, die ihr seinen Willen tut!
22 Lobet den HERRN, alle seine Werke, / an allen Orten seiner Herrschaft! Lobe den HERRN, meine Seele!
Zusammen gesprochen: Ehr sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie es war im Anfang, jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.


Tagesgebet


Lied: Nun lob, mein Seel den Herren (EG 289, 1.5)

1: Nun lob, mein Seel, den Herren,
was in mir ist, den Namen sein.
Sein Wohltat tut er mehren,
vergiss es nicht, o Herze mein.
Hat dir dein Sünd vergeben
und heilt dein Schwachheit groß,
errett' dein armes Leben,
nimmt dich in seinen Schoß,
mit reichem Trost beschüttet,
verjüngt, dem Adler gleich;
der Herr schafft Recht, behütet,
die leidn in seinem Reich.

5. Sei Lob und Preis mit Ehren
Gott Vater, Sohn und Heilgem Geist!
Der wolle in uns mehren,
was er aus Gnaden uns verheißt,
dass wir ihm fest vertrauen,
uns gründen ganz auf ihn,
von Herzen auf ihn bauen,
dass unser Mut und Sinn
ihm allezeit anhangen.
Drauf singen wir zur Stund:
Amen, wir werden′s erlangen,
glaubn wir von Herzengrund.


Einleitung – Erzählung – Anmerkungen zu 1. Kor 12, 12ff


Lied: Strahlen brechen viele aus einem Licht (EG 268)

1. Strahlen brechen viele aus einem Licht.
Unser Licht heißt Christus.
Strahlen brechen viele aus einem Licht –
und wir sind eins durch ihn.

2. Zweige wachsen viele aus einem Stamm.
Unser Stamm heißt Christus.
Zweige wachsen viele aus einem Stamm –
und wir sind eins durch ihn.

3. Gaben gibt es viele, Liebe vereint.
Liebe schenkt uns Christus.
Gaben gibt es viele, Liebe vereint –
und wir sind eins durch ihn.

4. Dienste leben viele aus einem Geist,
Geist von Jesus Christus.
Dienste leben viele aus einem Geist –
und wir sind eins durch ihn.

5. Glieder sind es viele, doch nur ein Leib.
Wir sind Glieder Christi.
Glieder sind es viele, doch nur ein Leib –
und wir sind eins durch ihn.


Fürbittengebet - Stilles Gebet


Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name
Dein reich komme
dein Wille geschehe
wie im Himmel so auf Erden
unser tägliches Brot gib uns heute
und vergib unsere Schuld
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern
und führe uns nicht in Versuchung
sondern erlöse uns von dem Bösen
denn dein ist das reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.


Bekanntmachungen


Lied: Lobe den Herren (EG 316, 4-5)

4. Lobe den Herren, der sichtbar dein Leben gesegnet,
der aus dem Himmel mit Strömen der Liebe geregnet.
Denke daran, was der Allmächtige kann,
der dir mit Liebe begegnet.

5. Lobe den Herren, was in mir ist, lobe den Namen.
Lob ihn mit allen, die seine Verheißung bekamen.
Er ist dein Licht, Seele, vergiss es ja nicht.
Lob ihn in Ewigkeit. Amen.

Segen

Musik


Mitwirkende:
Konfirmanden/innen 2022/Mike Bodenstein (ev. Jugend Marburg)
Musik: Nils Kuppe
Liturgie und narrative Predigt:
Antje Simon, Astrid Berger, Lars Wiechmann, Lori Herrmann, Achim Ludwig

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Datenschutzerklärung ist erforderlich!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert