Gottesdienste ausgesetzt - Alternative Formen im Kommen: Hinweise in Bezug auf die Coronavirus-Epidemie

Die Gottesdienste in der Elisabethkirche am 22.3. und bis auf Weiteres, sowie alle Gemeindegruppen und Veranstaltungen finden vorerst nicht statt. Die Elisabethkirche bleibt aber für Andacht und Gebet täglich geöffnet. Auch das Mittagsgebet um 12 Uhr kann nicht stattfinden. Stattdessen sind OnLive Gottesdienste auf der Webseite und Gottesdienste to Go in Papierform am Entstehen.

Elisabethkirchengemeinde: In Anlehnung an die Empfehlungen der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts in Bezug auf den Corona-Virus hat die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Dr. Beate Hofmann, dazu geraten, Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen auszusetzen.

Wir möchten Solidarität mit besonders gefährdeten Menschen zeigen, Ansteckungsrisiken minimieren und kommen deshalb diesem Aufruf nach.

Inzwischen sind mit Stand 16. März von der Regierung Versammlungen und Gottesdienste verboten worden.

 

Gottesdienste und Veranstaltungen: Daher werden bis auf Weiteres an den Sonntagen keine Gottesdienste in unserer Gemeinde stattfinden.
Auch das Mittagsgebet ist davon betroffen, genau so wie alle anderen Gemeindegruppen und Veranstaltungen. Sie finden vorerst nicht statt.

Alternative Gottesdienst Angebote: Hier auf unserer Webseite www.elisabethkirche.de wird es am kommenden Sonntag einen digitalen Gottesdienst geben. Außerdem finden Besucher der Kirche einen gedruckten Gottesdienst zum Mitnehmen vor, der allein in der Kirche oder zuhause gefeiert werden kann.

 Der Kirchenvorstand wird über das weitere Vorgehen beraten. Wir werden Sie auf unserer Homepage unter www.elisabethkirche.de und in den Schaukästen informieren.

Die Kirche ist weiterhin geöffnet. Selbstverständlich sind die Pfarrerinnen und Pfarrer weiterhin per Telefon und E-Mail für Sie erreichbar.

Auch auf der Interetseite der Landeskirchevon Kurhessen und Waldeck www.ekkw.de finden Sie überdies online abrufbare geistliche Angebote-