Einladung zum Gottesdienst am 30 August um 10 Uhr zum 12. Sonntag nach Trinitatis in der Elisabethkirche und als Online Gottesdienst

"Einen anderen Grund kann niemand legen, als den der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus" 1. Kor 3,11. Fotos und Montage: Bernhard Dietrich

Am 12. Sonntag nach Trinitatis, dem 30. August um 10 Uhr, laden wir wieder ein zu einem Gottesdienst in der Elisabethkirche unter Einhaltung der Corona-Hygiene-Regeln. 80 Besucher*innen im Mittelschiff und den Seitenschiffenk önnen teilnehmen. Den gleichen Gottesdienst können Sie im Papierformat zum Mitnehmen und als Audiovisuellenfeiern Gottesdienste feiern.

Wir feiern Gottesdienst am 12. Sonntag nach Trinitatis in der Elisabethkirche

Am 30. August werden wir um 10 Uhr wieder einen analogen Gottesdienst in der Elisabethkirche feiern können. Unverändert gelten die gleichen Bedingungen, die der Kirchenvorstandes beschlossen hat..

Pfarrer Bernhard Dietrich wird den Gottesdienst in der Elisabethkirche halten und ihn zuvor als Online- und "Papiergottesdienst" vorbereiten.

Diesmal geht es um den Grund des Glaubens und der Kirche wie ihn Paulus im 1. Korintherbrief 3,9-17 beschreibt. Der Kernvers dort lautet (V 11): "Einen andern Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus."

Natürlich bleibt der Gottesdienst beschränkt von den Coronamaßnahmen, von denen wir annehmen, dass sie bis zu einem zur Verfügung stehenden Impfstoff in der einen oder anderen Ausprägung notwendig sein werden.

Wir werden nicht singen dürfen, denn dabei verbreiten sich die Aerosole an stärksten, die eventuell virenbelastet sind. Der jüngste Ausbrauch in während eines Gottesdienstes in Frankfürt weißt nach Meinung des Virologen Drosten auf dieses Infektionsgeschehen hin. Deswegen ist es nötig, zu lüften und Masken zu tragen, um uns selbst, vor allem aber auch um andere zu schützen.

Nur die Liturgin oder der Pfarrer werden in 4 Meter Abstand auf Masken verzichten dürfen. Die Gottesdienstbesucher werden 1,5 m entfernt voneinander sitzen. Das bedeutet, dass so höchsten 80 Besucher eingelassen werden können, die sich dann auf festgelegten Laufwegen auf die weit auseinander gestellten Stühle begeben können.

Beim Betreten der Kirche wird man sich die Hände desinfizieren können und sollte eine Maske tragen. Der Gottesdienst wird etwa eine halbe Stunde dauern. Während des Gottesdienstes können die Mund-Nasemasken abgesetzt werden. Auch das Singen gehört noch immer zu den Dingen, die die Gemeinde fasten muss, um der Liebe willen. Beim Hinausgehen benutzen wir andere Türen, als beim Betreten und tragen wieder die Masken.

Trotzdem wird es für Viele schön sein, in ihrer Kirche zusammen zu sein, zu feiern, zu hören und zu beten.

Allerdings, wenn sich zeigt, dass zu wenige sich an die Regeln halten und die Fallzahlen der Neuinfizierten wieder stärker steigen, wird man auch diese Versuche, Gottesdienste zu feiern, wieder zurücknehmen müssen. Hoffen wir das nicht und folgen dem Wort des Apostels: (Galater 5,13)

"Durch die Liebe diene einer dem Anderen."

Audiovisueller Gottesdienst startet wieder .

Seit dem 16. August sind die digitalen Gottesdienste in unserer Gemeinde aus den Sommerferien zurück. Wir starten durch und versorgen Sie wieder mit unserem bewährten dreifach Gottesdienstkonzept:

  • 1. Coronagottesdienste, analog und mit Beschränkungen,
  • 2. Audiovisuelle Gottesdienste, vorher aufgenommen oder beim Sonntagsgottesdienst selbst, als reines Audio oder als Video mit stillen Bildern und den Texten der Lieder und Psalmen. Und
  • 3. die Gottesdienste in Papierform, die in der Kirche ausliegen oder zugesandt oder verteilt werden können.

Wer in einen der älteren Gottesdienste hineinschauen möchte findet hier die Sammlung der bisherigen digitalen Gottesdienste

Gottesdienste in Papierform
In der Elisabethkirche liegen weiterhin alle digitalen und analogen Gottesdienste in Papierform zum Mitnehmen aus. Bringen Sie ruhig jemanden aus der Nachbarschaft einen solchen Gottesdienst mit oder lassen Sie sich diese Gottesdienste per Post zuschicken. Einfach unter Gemeindebuero@Elisabethkirche.de oder 06421/6200825 bestellen unter Angabe der Postadresse.