ElisabethBRIEF und Kirchencafé

Der Kirchenvorstand hat sich viel vorgenommen. Dem immer wieder an ihn herangetragenen Wunsch nach einer besseren Kommunikation in die Gemeinde hinein möchte er Rechnung tragen.

Einmal durch eine Initiative des Öffentlichkeitsausschusses des Kirchenvorstandes in Form eines „ElisabethBRIEFes“, der in loser Folge erscheinen und sowohl in der Kirche zum Mitnehmen ausliegen als auch in elektronischer Form als E-Mail erhältlich sein soll. Anmelden können sie sich hier.

Zum anderen soll es mit dem Kirchencafé einfach immer wieder Möglichkeiten der persönlichen Begegnung geben, bei denen Gespräche, Informationen, Fragen und Anregungen möglich sein sollen. Dazu weiter unter mehr...

 

Die bisher erschienenen ElisabethBRIEFe listen wir Ihnen hier auf. Der aktuellste ist immer der ganz oben auf der Liste stehende:

  • Aktuell: ElisabethBRIEF 1/2021 (Mai bis Oktober 2021) (PDF)
    - Vorgestellt: Das Kruzifix von Ernst Barlach
    - Im Interview: Der neue Besucherpfarrer Ulrich Hilzinger
    - Persönliche Erinnerungen an den Entscheidungsprozess zur Innensanierung der Elisabethkirche
    - Die Glocken der Elisabethkirche
    u.v.m.
  • ElisabethBRIEF 2/2020 (November 2020 bis Mai 2021) (PDF)
    - Innenraumsanierung der Elisabethkirche startet im Februar 2021
    - Klais-Orgel und Meistermann-Fenster verkünden gemeinsam die Frohe Botschaft
    - Pfarrer Bernhard Dietrich blickt auf über 31 Jahre an der Elisabethkirche zurück
    u.v.m.
  • ElisabethBRIEF 1/2020 (Mai 2020 bis Oktober 2020) (PDF)
    - „Derzeit haben wir andere Probleme“ - Klima und Kirche
    - Interview mit Kirchenvorstandsvorsitzende Anne Kuppe
    - Geschichte und Zukunft der Ortenbergkapelle
    - Der Posaunenchor und die Jungbläser der Elisabethkirche stellen sich vor
    u.v.m.

Das Kirchencafé

Das Kirchencafé findet deshalb etwa monatlich nach dem Gottesdienst statt. Im Seitenschiff der Elisabethkirche hat es seinen Ort und ist von Planung und Aufwand her ganz schlicht. Von den KirchenvorsteherInnen sind immer einige da und zeigen sich ansprechbar.So ist eine direkte Verbindung einzelner Gemeindemitglieder on den Kirchenvorstand möglich. Es kann Kritik geäußert werden oder Annerkennung und Zuspruch. Es können Fragen zu Projekten gestellt werden und Anregungen in den Kirchenvorstand hinein kommuniziert werden. Kurz, das Kirchencafé will zu einem offenen Forum werden, bei dem Anliegen aus der Gemeinde aufgenommen werden können und umgekehrt der Kirchenvorstand durch seine Mitglieder in die Gemeinde hinein kommunizieren kann.

Die nächsten Termine für den Kirchencafé nach dem 10-Uhr-Gottesdienst in der Elisabethkirche sind am:

  • leider derzeit ausgesetzt