Veranstaltungen

Von: Johann Lieberknecht, Samstag, 22.07.2017

„Signs in the Dark“

Universitätschor in der Elisabethkirche

Dunkelheit und Licht, Tod und Leben, Schuld und Trost, Trauer und Hoffnung – um diese spannungsvollen Kontraste kreist das Programm des Unichores in seinem a-cappella-Konzert am Samstag, 22. Juli um 18.00 Uhr in der Elisabethkirche.

Dabei erklingen unter der Leitung von Nils Kuppe vor allem selten aufgeführte Werke unbekannterer Komponisten. Der musikalische Bogen reicht von der Hochrenaissance um den gebürtigen Marburger Johann Heugel über den englischen Impressionismus um Vaughan Williams bis hin zu Mauersbergers Motette „Wie liegt die Stadt so wüst“ und der aktuellen Moderne mit dem Zeitgenossen Raphael Michaelis. Karten zu 10,- (erm. 5,-) sind bei Marburg Stadt und Land Tourismus, in den Mensen sowie an der Abendkasse erhältlich.