Eli, Eli ... Chorkonzert in der Passionszeit

Am 10 März um 18 Uhr musiziert die Kantorei der Elisabethkirche zusammen mit dem Marburger Kinderchor ein Passionskonzert.

Marburg Elisabethkirche. Eli, eli,  lama asabtani - mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen. Der Titel des gleichnamigen Stückes von Georgius Bardos ist auch der Titel eines Passionskonzertes am 10. März um 18.00 in der Elisabethkirche.

In diesem Konzert erklingen Chorwerke a-capella und mit Orgel sowie Klavierbegleitung. Dabei wird ein Bogen gespannt vom Barock bis in unsere Zeit.

Die Kantorei der Elisabethkirche eröffnet das Konzert mit dem Schlusschor aus der Matthäuspassion von Heinrich Schütz "Ehre sei dir Christe". Dazu kommen die Kantatensätze "Der gerechte kommt um" von Johann Kuhnau / Johann Sebastian Bach und "Christe Du Lamm Gottes" von Felix Mendelssohn Bartholdy. Außerdem das "Stabat mater" von Josef Rheinberger, "Christus factus est" von Anton Bruckner und das eindrucksvolle "Eli, Eli" von Georgius Bardos.

Als Kontrapunkt singt der Marburger Kinderchor vier Passionslieder aus dem neuen Beiheft EG+ zum Evangelischen Gesangbuch. Diese Lieder sind in einem Kompositionswettbewerb für neue Passionslieder entstanden und bringen ganz eigene Gedanken zum Passionsgeschehen mit.

Begleitet werden beide Chöre von Stefan Rasch aus Hamburg. Er ist als Organist und Cembalist sowie als ehemaliger Kantor für Popularmusik in Fulda in der alten Musik genauso zuhause wie im Bereich der neuen Lieder.

Die Leitung hat Nils Kuppe.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um eine Spende wird gebeten.